Deswegen trinkst du deinen Kaffee besser schwarz!

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt und er macht nicht bloß munter und schmeckt! Es gibt es auch eine Menge Studien, die ihm gesundheitsfördernde Eigenschaften zusprechen. Eine dieser Eigenschaften ist die Auswirkung von Kaffeegenuss auf unseren Stoffwechsel und den Energieverbrauch unseres Körpers. Wir erklären hier, warum du ab jetzt deinen Kaffee besser schwarz trinkst.

Kaffee unterstützt die Fettverbrennung

Hochwertiger Kaffee steigert die Lipolyse, also die Fettverbrennung. Genauer gesagt, geht es um die Spaltung von Fettmolekülen beim Fettabbau. So können diese Fettmoleküle vom Körper in Energie umgewandelt werden. Das in Kaffee enthaltene Koffein stimuliert zusätzlich das zentrale Nervensystem. Es steigert außerdem den Blutdruck und die Wärmeproduktion (Thermogenese) des Körpers. Kaffee kurbelt also unseren Stoffwechsel an. Allerdings darf man sich nicht dem Trugschluss hingeben, dass man durch Kaffee trinken alleine abnehmen wird. Er wirkt hier lediglich unterstützend! Die optimale Wirkung des Heißgetränks entfaltet sich nur in Kombination mit einer angepassten Ernährung und viel Bewegung.

Die richtige Menge Kaffee

Wie bei vielen wissenschaftlichen Themen dreht sich auch hier alles um die Menge. Optimal sind 1-3 Tassen pro Tag schwarzer Kaffee. Bis zu 5 Tassen am Tag gelten als gesundheitlich unproblematisch. Auf Zucker sollten wir möglichst verzichten, denn er macht viele positive Effekte wieder zunichte. Wer seinen Kaffee schwarz nicht trinken möchte, sollte Hafer- oder Mandelmilch ausprobieren. Besonders gut ist übrigens eine Tasse starker Kaffee oder Espresso nach dem Essen. Während der Verdauung kann unser Körper den kleinen Energieschub gut gebrauchen.

Kaffee hemmt den Appetit

Schwarzer Kaffee ist nicht nur sehr kalorienarm (2kcal pro 100ml), sondern hat auch eine appetithemmende Wirkung. Das kann man sich bei einer Diät gut zunutze machen und sobald der Heißhunger auf Süßes oder Fettiges kommt, einfach einen Kaffee trinken. Das heiße Getränk füllt den Magen und aktiviert die beiden Hormone Leptid und Peptid, die dem Körper signalisieren, dass er genug gegessen hat und satt ist.

Deswegen trinkst du deinen Kaffee besser schwarz!

Die meisten der tollen Wirkungen von Kaffee, die wir hier erklärt haben, sind am stärksten, wenn du deinen Kaffee ohne Milch und Zucker trinkst. Also wenn du gerade versuchst etwas Gewicht zu verlieren, dann trinkst du deinen Kaffee besser schwarz!

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.