Kalorien, gut oder schlecht?

Zu viele Kalorien sind schlecht, oder? Aber lassen sich Kalorien in gute und schlechte unterteilen? Was genau sind eigentlich Kalorien, wie viele darf man am Tag zu sich nehmen und wie verbrennt man sie?

Was sind Kalorien?

Kalorien sind ganz einfach eine Einheit für den sogenannten Brennwert von Lebensmitteln. Das ist der Energiegehalt, den du über Nahrung zu dir nimmst. Wenn man von Kalorien spricht, meint man übrigens meistens Kilokalorien (1000 cal.). Unser Körper bezieht seine Energie vor allem aus den sogenannten Makronährstoffen: Kohlenhydrate, Eiweiße (Proteine) und Fette. Im Gegensatz zu Mineralstoffen, Spurenelementen oder Vitaminen enthalten diese Energie und sind damit in Kalorien messbar. Bei Kohlenhydraten und Eiweißen sind das 4 kcal pro Gramm und bei den Fetten sind es 9 kcal pro Gramm.

Wie viele davon sind gut für dich?

Da dein Körper selbst beim Schlafen oder im völligen Ruhezustand Kalorien verbrennt, ist es wichtig, dass der grundsätzliche Energiebedarf täglich gedeckt ist. Diesen grundsätzlichen Bedarf nennt man auch Grundumsatz. Der Kalorienbedarf unterscheidet sich je nach Größe, Alter, Geschlecht und auch nach der Art wie man seinen Tag verbringt. Im Schnitt verbraucht ein Erwachsener Mensch zwischen 2.000 und 3.000 kcal am Tag, dabei ist der Grundumsatz ein Teil des allgemeinen täglichen Verbrauchs. Um ganz genau zu wissen, wie viele Kalorien für dich persönlich und während deiner Diät sinnvoll sind, solltest du am besten deinen Grundumsatz ermitteln lassen. Das kannst du sehr grob mit einigen Kalorienrechnern im Internet machen oder bei einem Arzt deines Vertrauens (unsere Empfehlung!). Wenn eine Gewichtsabnahme gewünscht ist, solltest du eine negative Energiebilanz anstreben, also mehr Energie verbrennen als du zu dir nimmst.

Kalorien verbrennen

Um 1kg Körperfett loszuwerden, musst du ca. 7.000 kcal verbrennen oder einsparen. Das Einsparen geht zum Beispiel über die negative Energiebilanz, zum Verbrennen ist Bewegung sehr gut geeignet. Dabei gibt es unter Experten keine Einigkeit, welcher Sport am besten geeignet ist. Unumstritten sind die Disziplinen Laufen, Schwimmen und Muskelaufbau-Training.

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.