Rezept: Low Carb Linsensalat mit Rinderstreifen

Die Linsen in unserem Rezept für unsere Rinderstreifen mit Low Carb Linsensalat, machen nicht nur satt, sie enthalten auch viele Proteine, Ballaststoffe und andere wichtige Nährstoffe. Dadurch tragen sie dazu bei, die nächste Heißhungerattacke zu vermeiden! Übrigens schmeckt dieser lauwarme Linsensalat am nächsten Tag besonders gut, weil dann alle Gewürze schön durchgezogen sind. Ihr werdet begeistert sein!

Einkaufsliste: Rinderstreifen mit Low Carb Linsensalat (2 Personen)

  • 350 g rote Linsen
  • 1 Zucchini
  • Estragon
  • 300 g Rinderhüftsteak (à 150 g)
  • (Zitrone)
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Öl zum braten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung: Rinderstreifen mit Low Carb Linsensalat

1. Schritt: Linsen vorbereiten

Für unsere Rinderstreifen mit Low Carb Linsensalat sollten wir die Linsen zuerst gut unter fließendem Wasser abspülen. Sobald wir das gemacht haben, können die roten Linsen in einem Topf mit etwa 450 ml Wasser aufkochen. Dort sollten die Linsen bei geschlossenem Deckel solange ziehen lassen, wie auf der Verpackung angegeben. Unser Tipp hierbei ist, zwischendurch die Konsistenz der Linsen zu überprüfen und erst nach dem Kochen zu salzen. Besonders lecker ist auch die Variante, die Linsen in Gemüsebrühe zu kochen.

2. Schritt: Salatdressing für den Low Carb Linsensalat vorbereiten

Bevor wir uns ganz auf das Salatdressing konzentrieren, waschen und putzen wir unsere Zucchini und schneiden sie in Würfel. Danach verquirlen wir für das Salatdressing 3 EL Olivenöl mit den 3 EL Apfelessig, Salz und Pfeffer mit so viel Estragon wie wir mögen.

3. Schritt: Low Carb Linsensalat vermischen

Nachdem wir das Salatdressing und die Linsen vorbereitet haben, können wir jetzt beides zusammen mit den Zucchiniwürfeln unterheben und durchziehen lassen. Das geht besonders gut, solange die Linsen noch warm sind. Nach 10-15 Minuten solltet ihr den Linsensalat dann schon einmal in den Kühlschrank stellen, damit er schneller abkühlt.

4. Schritt: Rinderstreifen vorbereiten

Während der Salat schön durchzieht, können wir damit beginnen, unser Steak zu braten. Dafür erhitzen wir in einer Pfanne 1 EL Öl. Um herauszufinden ob die Pfanne schon die richtige Temperatur erreicht hat, halten wir kurz einen Holzkochlöffel in das Öl. Sobald sich kleine Bläschen bilden, hat die Pfanne die richtige Temperatur für unser Steak. Zusammen mit dem gewaschenen Rosmarin legen wir nun das Steak in die Pfanne und braten es je nach Dicke ca. 3 Minuten von jeder Seite. Am Ende der Bratzeit, sollte das Steak noch etwa 10 Minuten ruhen, bevor wir es aufschneiden. Wenn das Steak geruht hat, können wir Salz und Pfeffer darauf geben. So tritt weniger Flüssigkeit aus und unser Steak bleibt saftiger.

5. Schritt: Low Carb Linsensalat mit Rinderstreifen Anrichten

Zum Anrichten beginnen wir mit den Rinderstreifen. Am Schönsten sehen unsere Rinderstreifen aus, wenn wir sie gegen die Faser in schräge Streifen schneiden. Sobald wir das gemacht haben, können wir den fertigen Linsensalat auf Tellern anrichten, und die Rinderstreifen darüber geben. Wer möchte kann jetzt noch unser Rezept für Rinderstreifen mit Low Carb Linsensalat mit einem Spritzer Zitronensaft verfeinern.

Tipp:

Am zweiten Tag schmeckt der Salat oft noch viel besser, weil die Gewürze Zeit hatten durchzuziehen. Eventuell sollten wir den lauwarmen Linsensalat mit Rinderstreifen dann noch einmal mit etwas Salz nachwürzen.

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.