Stoffwechsel

Als Stoffwechsel (oder auch Metabolismus) bezeichnet man allgemein alle Vorgänge im Körper, bei denen er chemische Stoffe umwandelt, so dass sie unser Organismus optimal aufnehmen kann. Auch Hormone und Enzyme spielen in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Je besser unser Stoffwechsel funktioniert, desto besser verwerten wir jeden Bestandteil unserer Nahrung. Das wirkt sich unter anderem auch auf unsere Fettverbrennung aus.

Bei dem Verwerten und Verstoffwechseln unserer Ernährung unterscheiden wir vor allem in Kohlenhydratstoffwechsel, Fettstoffwechsel, Eiweißstoffwechsel und Mineralstoffwechsel. Sie sind alle benannt nach der Substanz, die verarbeitet wird. Diese Prozesse laufen zu einem großen Teil im Verdauungstrakt ab. Unsere Verdauung ist hier sozusagen die Grundvoraussetzung für den Stoffwechsel. Sie spaltet die Nahrung in die Bestandteile auf, die der Körper gut aufnehmen und verwerten kann.

Stoffwechsel und Grundumsatz

Jeder von uns verbraucht unterschiedlich viel Energie, wie viel genau hängt von sehr vielen Faktoren ab. Der Grundumsatz beschreibt den Energiebedarf des Körpers im Ruhezustand. Dabei steigt dieser Grundumsatz, wenn wir den Stoffwechsel ankurbeln. Durch beispielsweise mehr Bewegung und Sport klappt das gut. Zum einen wird durch jede Aktivität grundsätzlich Energie verbraucht, zum anderen spielt der Muskelaufbau eine wichtige Rolle. Für den Aufbau von Muskeln benötigen auch im Ruhezustand Energie. Daher sorgt das Wachstum von Muskeln für einen gesteigerten Grundumsatz.

Gewichtsmanagement

„Den Stoffwechsel ankurbeln“ ist ein Satz, den man häufig mit dem Thema Abnehmen in Verbindung bringt. Gemeint ist hier im Grunde eine einfache Rechnung. Wer abnehmen möchte, muss mehr Energie verbrauchen, als er zu sich nimmt. Durch einen effektiven Energiestoffwechsel unterstützen wir diese Rechnung. Neben Sport kann auch die Ernährung dazu beitragen, dass der Körper seinen Energieverbrauch steigert. Hierbei ist die Aufnahme von Flüssigkeit besonders wichtig. Für einen optimalen Stoffwechsel braucht der Körper sehr viel Flüssigkeit. Genau genommen 30ml - 40ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht am Tag. Auch zwei Tassen Kaffee oder grüner Tee erhöhen den Energieumsatz.

Tipp: Frühsport!

Um den Energiestoffwechsel auf Touren zu bringen lohnt es sich, gleich morgens nach dem Aufstehen ein Glas Wasser zu trinken und direkt die erste Sporteinheit zu absolvieren. Das bringt viele Vorteile mit sich. Du tust damit nicht nur etwas Gutes für dich und deine Gesundheit und steigerst deinen Energieumsatz, du fühlst dich auch den ganzen Tag fitter und leistungsfähiger. 

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.